Download The Immortals 2: Hüter des Unheils by Melissa de la Cruz PDF

By Melissa de la Cruz

Show description

Read or Download The Immortals 2: Hüter des Unheils PDF

Similar german_1 books

Glück auf, Glück ab. Krimi

Band 1 der Rainer Esch-ReiheDer Fahrsteiger Klaus Westhoff wird tot aufgefunden. Selbstmord, sagt die Polizei. Doch warum? Die Schwesterdes Toten, Stefanie Westhoff, will es wissen und suchtgemeinsam mit ihren Freunden Rainer Esch und Cengiz Kayanach Gründen. Dabei stoßen sie auf die dubiose Investment-firma _Take off_, deren Betreiber es nicht nur auf dasmühsam Ersparte der Bergleute abgesehen haben.

Additional info for The Immortals 2: Hüter des Unheils

Example text

Sie legte auf. Wenige Minuten später stand sie vor einem kleinen Haus aus rotem Backstein. Ein bescheidenes, einfaches Gebäude, verglichen mit den vielen seltsamen Konstruktionen der Ausstellung. Die Fassade stammte aus dem Georgia der frühen Kolonialzeit. Es hatte weiße Balken und ein schmiedeeisernes Treppengeländer. Skyler war sich sicher, dass sie ihren Großvater hier finden würde. Sie hätte sich gleich denken können, dass er in einem Haus im Stil der Kolonialzeit wohnen würde. Gewiss erinnerte es ihn an frühere Zeiten.

Noch vor einem Monat hatte sie ihn für das personifizierte Böse gehalten, hatte ihn sogar beschuldigt, ein Silver Blood zu sein. Wie falsch sie damit gelegen hatte! Charles Force war Michael, der Großmütige, einer der beiden Erzengel, der aus freiem Willen mit den Blue Bloods ins irdische Exil gegangen war. Er wollte seinem Volk beistehen, das wegen Luzifers Aufbegehren aus dem Paradies verstoßen worden und dazu verdammt war, sein Leben auf der Erde zu fristen. Und Skylers Mutter Allegra van Alen teilte dieses Schicksal.

Red Bloods hatten keinen Zutritt. Die Blumen für die Dekoration waren schon bestellt: zwanzigtausend weiße American-Beauty-Rosen, extra eingeflogen aus Südamerika. Zehntausend Rosen würden allein zu der Girlande über dem Eingang verarbeitet werden. Der teuerste Eventplaner der Stadt, der extra für den Ball engagiert worden war, wollte zehntausend Servietten zu Seidenrosen falten lassen. Darüber hinaus würde der ganze Ballsaal nach Rosenwasser duften. Um Mimi herum wurden noch die letzten Details besprochen.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 7 votes