Download Family light…: und mit einem Mann kann’s am härtesten sein! by Birgit Kogler PDF

By Birgit Kogler

Nach Band 1 „Family light…das Leben ist hart genug“ (Erziehungsratgeber für Kinder von zero – 6 Jahren) und Band 2 „Family gentle… und das Leben wird noch etwas härter“ (Erziehungsratgeber für Jugendliche in der Pubertät) sind nach den Kindern und Jugendlichen nun die Männer an der „Reihe“. Im dritten Band der family members mild- Reihe beschäftigt sich Birgit Kogler daher mit der Frage, warum es für uns Frauen manchmal sooo schwer ist, das Verhalten dieser „nicht ganz so einfachen“ Kerle auszuhalten.

Der mit vielen liebevoll gezeichneten Illustrationen (Anja Michaelis) versehene Ratgeber schildert typische Geschichten aus dem Beziehungs- und Familienalltag zwischen Mann und Frau, die nicht immer etwas mit „Friede, Freude, Eierkuchen“ zu tun haben. Neben kleinen Anekdoten gibt die Autorin auch wertvolle Tipps, wie der Alltag mit „unseren“ Männern erträglicher wird. Damit wir nicht schreiend aus dem Haus rennen, wenn er wieder einmal die leeren Klopapierrollen nicht ausgewechselt hat, sich der Geschirrspüler wieder einmal nicht von selbst einräumt, sich die Autozeitschriften auf der Toilette meterhoch stapeln oder er wieder einmal nichts findet, was once nicht von selbst „HIER BIN ICH!“schreit (wenn er etwas nicht findet, ist die Frau, die Putzfrau oder sonst irgendwer schuld und muss gefeuert werden) …

Das Buch soll keine Diskriminierung der Männer sein, sondern die Autorin will das Credo in einer Mann-Frau-Beziehung vermitteln: „Es soll ein Miteinander sein, ohne einander zu verletzten“. In einer Lebensgemeinschaft zwischen Mann und Frau wird am häufigsten und rücksichtslosesten verletzt, da wir den Menschen, denn wir lieben, eben am härtesten treffen können. Partnerschaftliche Konflikte entstehen auch sehr oft, wenn Mann oder Frau hohe Anforderungen und Wünsche unbewusst von ihrem companion einfordern. Daher ist es auch unumgänglich, sich mit der eigenen Lebensgeschichte auseinander zu setzen um Schwierigkeiten in einer Beziehung besser meistern zu können.

Birgit Kogler schreibt in diesem Buch über Dinge und Situationen die uns Frauen einfach an Männern „nerven“. Natürlich gibt es auch wieder ein paar hilfreiche Tipps und Empfehlungen, die uns in manch’ einem verzwickten und scheinbar ausweglosen Zustand weiterhelfen können.

Family mild … das Leben ist hart genug! Warum? „Light“ oder „leicht“ ist das Zauberwort unserer Zeit. Wir alle wollen ein leichtes, glückliches Leben. Viele Dinge sollte guy auch leichter nehmen. Oft machen wir uns unnötige Sorgen oder uns selbst das Leben schwer. "Weil ich weiß, dass das Leben mit Kindern oder in Beziehungen oft nicht einfach erscheint, setze ich mit „Family gentle“ ein Zeichen und will Familien unterstützen, sich den Alltag zu erleichtern", so Birgit Kogler.

Show description

Read or Download Family light…: und mit einem Mann kann’s am härtesten sein! PDF

Similar family books

Family Troubles?: Exploring Changes and Challenges in the Family Lives of Children and Young People

Because the daily lives of youngsters and kids are more and more understood as issues of public coverage and obstacle, the query of the way we will comprehend the adaptation among "normal" relations issues and bothered or troubling households has develop into extra vital. during this well timed and thought-provoking ebook, a variety of individuals handle issues corresponding to boy or girl care, sibling clash, divorce, incapacity, disorder, substance abuse, violence, kinship care, and compelled marriage, so that it will discover how the concept that of difficulty good points in general households and the way the concept that of ordinary positive factors in afflicted households.

50 Things You Really Need to Know: Fantastic First-Time Father

Checking out you're going to be a father for the 1st time is a massive feeling - your lifestyles just isn't a similar back. although, biologically conversing, your task is completed, the genuine paintings is but to return: aiding the longer term mom of your baby via all of the highs and lows of her being pregnant, and getting ready to your new function as a father.

Families in an Era of Increasing Inequality: Diverging Destinies

This booklet examines the hyperlink among social inequality and baby improvement. Chapters additionally discover how women and men of various social and fiscal statuses stick to trajectories of marriage, divorce, employment, and extramarital births. The booklet considers the efficacy of present courses and guidelines intended to lessen disparities.

Additional resources for Family light…: und mit einem Mann kann’s am härtesten sein!

Sample text

Stets versuchen, ein „Paar“ zu bleiben und nicht ein Kind in die Partnerersatzrolle rutschen lassen (zum Beispiel: der ältere Sohn schlüpft in Papas Fußstapfen, das kann sogar so weit gehen, dass er während Abwesenheit in Papas Bett schläft). x Hilfreich ist, wenn die Familie, den Partner der gerade auswärts ist, ab und zu besucht – wenn er etwa wegen seiner vielen Arbeit nicht heim kann. Dann teilt der Rest der Familie auch ein Stück weit das Leben desjenigen, der weg ist, und das verbindet. Es kann ja auch schön sein, Urlaub bei Papa zu machen.

Einem Ureinwohner des Amazonas-Regenwaldes wird unser Doktortitel nichts bedeuten und schon gar nichts sagen. Aber gehen wir in unseren Breiten beispielsweise zum Arzt und werden mit „Hr. Dr. Sowieso“ aufgerufen, drehen sich alle um und schauen, wer denn das ist … Fühlt sich ein Mann mit seinen äußeren Symbolen den Frauen (und nicht nur seinen Artgenossen) überlegen? x Zumindest muss sich das so mancher Mann einreden – denn wie bereits erwähnt, ganz tief in ihm drin weiß er ganz genau, dass ohne uns Frauen gar nichts geht, denn ohne uns sind seine Nachkommen nicht gesichert.

In multikulturellen Familien muss man dabei noch zwei unterschiedliche kulturelle Lebensweisen integrieren. Bikulturell erzogene Kinder haben aber auch die Chance, einen geschärften Sinn für andere Länder, Kulturen und Sprachen zu entwickeln.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes