Download Dienstleistungsmarketing. Grundlagen – Konzepte – Methoden, by Heribert Meffert, Manfred Bruhn PDF

By Heribert Meffert, Manfred Bruhn

Show description

Read Online or Download Dienstleistungsmarketing. Grundlagen – Konzepte – Methoden, 5. Auflage PDF

Similar german_1 books

Glück auf, Glück ab. Krimi

Band 1 der Rainer Esch-ReiheDer Fahrsteiger Klaus Westhoff wird tot aufgefunden. Selbstmord, sagt die Polizei. Doch warum? Die Schwesterdes Toten, Stefanie Westhoff, will es wissen und suchtgemeinsam mit ihren Freunden Rainer Esch und Cengiz Kayanach Gründen. Dabei stoßen sie auf die dubiose Investment-firma _Take off_, deren Betreiber es nicht nur auf dasmühsam Ersparte der Bergleute abgesehen haben.

Additional info for Dienstleistungsmarketing. Grundlagen – Konzepte – Methoden, 5. Auflage

Example text

Daneben entstehen Bereiche mit noch höherem Spezialisierungsgrad, wie beispielsweise das Finanzdienstleistungsmarketing oder das Tourismusmarketing. Gleichzeitig ist aber festzustellen, dass es bis heute nicht gelungen ist, allgemein gültige Aussagen über den Dienstleistungsbereich im Sinne einer geschlossenen „Theorie des Dienstleistungsmarketing“ zu entwickeln, die ihrer Erklärungs- und Gestaltungsaufgabe nachkommt. Gemäß ihrer Erklärungsaufgabe ist es das Ziel theoretischer Überlegungen zu zeigen, unter welchen Voraussetzungen dauerhaft Transaktionen zustande kommen (explikative Ausgestaltung).

Die Ursachen dafür sind darin zu sehen, dass sich die deutschsprachige Marketingforschung generell in höherem Ausmaß als die amerikanische Marketingforschung mit begrifflichen Grundlagen beschäftigt und das Themenfeld des Konsumentenverhaltens in der Marketingforschung in den USA eine erheblich höhere Bedeutung als im deutschsprachigen Raum aufweist, so dass die Themengebiete Service Encounters/Service Experiences und Service Design, die sich mit dem Verhalten von Kunden beschäftigen, in den USA entsprechend stärker gewichtet werden.

36 1. Gegenstand und Besonderheiten des Dienstleistungsmarketing Die Charakteristika von Produkttyp II sind kennzeichnend für standardisierte Produkte, die erst nach der Kaufentscheidung des Konsumenten, dann aber ohne eine weitere Integration des Konsumenten produziert werden können (z. B. Hochzeitstorte). Diese Produkte können als Quasi-Sachleistungen bezeichnet werden, da im Unterschied zu reinen Sachleistungen die Materialität des Leistungsangebotes fehlt. Zu Produkttyp III sind all jene Leistungen zu zählen, die in einer auftragsorientierten Produktion nach den individuellen Anforderungen des jeweiligen Konsumenten produziert werden und deren Ergebnis einen materiellen Charakter aufweisen (z.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 43 votes