Download Die Edda. Götterlieder, Heldenlieder und Spruchweisheiten by Karl Simrock PDF

By Karl Simrock

Show description

Read Online or Download Die Edda. Götterlieder, Heldenlieder und Spruchweisheiten der Germanen PDF

Similar german_1 books

Glück auf, Glück ab. Krimi

Band 1 der Rainer Esch-ReiheDer Fahrsteiger Klaus Westhoff wird tot aufgefunden. Selbstmord, sagt die Polizei. Doch warum? Die Schwesterdes Toten, Stefanie Westhoff, will es wissen und suchtgemeinsam mit ihren Freunden Rainer Esch und Cengiz Kayanach Gründen. Dabei stoßen sie auf die dubiose Investment-firma _Take off_, deren Betreiber es nicht nur auf dasmühsam Ersparte der Bergleute abgesehen haben.

Extra info for Die Edda. Götterlieder, Heldenlieder und Spruchweisheiten der Germanen

Sample text

So soll auch dir geschehn, wenn du nicht schweigen wirst Endlich, Unheilschmied. Loki: 42 Mit Gold erkauftest du Gymirs Tochter Und gabst dem Skirnir dein Schwert. Wenn aber Muspels Söhne durch Myrkwid reiten, Womit willst du streiten. Unselger? 43 War ich so edeln Stamms als Ingunar Freyr, Und hätte so erhabnen Sitz, Morscher als Mark malmt ich dich, freche Krähe, Und lähmte dir alle Gelenke. Loki: 44 Was ist Winziges dort, das ich wedeln sehe Nach Speise schnappend? Dem Freyr in die Ohren bläst es immerdar, Und müht sich mit Mägdearbeit.

Thor: 4 Ich will ihn brechen: die Braut hat der Vater Allein zu gewähren Gewalt. Ich war nicht daheim, da sie dir verheißen ward; Kein anderer gibt sie der Götter. Alwis: 5 Wer ist der Recke, der sich rühmt zu schalten Über die blühende Braut? Als Landstreicher lästert dich niemand: Wer hat dich mit Ringen beraten? Thor: 6 Wingthor heiß ich, der weitgewanderte, Sidgranis Sohn. Wider meinen Willen erwirbst du das Mädchen nicht Noch das Jawort je. Alwis: 7 So wünsch ich denn deine Bewilligung Und das Jawort zu gewinnen.

138 Dies rat ich, Loddfafnir, vernimm die Lehre, Wohl dir, wenn du sie merkst: Wo Ael getrunken wird, ruf die Erdkraft an: Erde trinkt und wird nicht trunken. Feuer hebt Krankheit, Eiche Verhärtung, Ähre Vergiftung, Der Hausgeist häuslichen Hader. Mond mindert Tobsucht, Hundsbiß heilt Hundshaar, Rune Beredung; Die Erde nehme Naß auf. Odins Runenlied 139 (1) Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum Neun lange Nächte, Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht, Mir selber ich selbst, Am Ast des Baums, dem man nicht ansehn kann Aus welcher Wurzel er sproß.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 26 votes