Download Allgemeine Elektrotechnik: Grundlagen der Gleich- und by Manfred Krause, Alexander von Weiss PDF

By Manfred Krause, Alexander von Weiss

Behandelt werden die allgemeinen Grundlagen der Gleich- und Wechselstromlehre, die allen Zweigen der Elektrotechnik angehören, die Voraussetzung fürden Einstieg in das Fachstudium bilden und das Verständnis für die Welt der theoretischen Elektrotechnik vorbereiten.

Show description

Read or Download Allgemeine Elektrotechnik: Grundlagen der Gleich- und Wechselstromlehre PDF

Similar technology books

Compression Schemes for Mining Large Datasets: A Machine Learning Perspective

This e-book addresses the demanding situations of information abstraction iteration utilizing a least variety of database scans, compressing information via novel lossy and non-lossy schemes, and conducting clustering and class without delay within the compressed area. Schemes are provided that are proven to be effective either when it comes to house and time, whereas concurrently delivering a similar or higher class accuracy.

Subsurface Sediment Mobilization

Sedimentary facies within the subsurface are typically interpreted from a depositional/stratigraphical standpoint: the depositional layering is usually thought of to stay undisturbed, other than in a couple of settings. yet, there's becoming proof that subsurface sediment mobilization (SSM) is extra frequent than formerly concept, as new observations come up from the ever-increasing answer of subsurface information.

Chemistry of Nanocarbons

Over the past decade, fullerenes and carbon nanotubes have attracted precise curiosity as new nanocarbons with novel houses. due to their hole caged constitution, they are often used as packing containers for atoms and molecules, and nanotubes can be utilized as miniature test-tubes. Chemistry of Nanocarbons provides the main updated learn on chemical points of nanometer-sized kinds of carbon, with emphasis on fullerenes, nanotubes and nanohorns.

Gene silencing by RNA interference : technology and application

Content material: Gene silencing by means of RNA interference and the function of small interfering RNAs -- fundamentals of siRNA layout and chemical synthesis -- Oligonucleotide scanning arrays within the layout of small interfering RNAs -- siRNA construction through in vitro transcription -- construction of siRNAs with the appliance of deoxyribozymes -- construction of siRNA in vitro via enzymatic digestion of double-stranded RNA -- Plasmid-mediated intracellular expression of siRNAs -- Lentiviral vector-mediated supply of si/shRNA -- Exogenous siRNA supply: protocols for optimizing supply to cells -- RNAi in drosophila mobile cultures -- RNAi in caenorhabditis elegans -- supply of RNAi reagents in C.

Additional resources for Allgemeine Elektrotechnik: Grundlagen der Gleich- und Wechselstromlehre

Sample text

Bei umgekehrt angenommenem Bezugssinn im Nullzweig würden Uo und 10 ein positives Vorzeichen im Ergebnis haben. 6 Passive und aktive Zweipole (Eintore). Ein Zweipol oder Eintor heißt passiv, wenn er keine Energiequellen enthält, er ist ein quellenloser Zweipol. Grundsätzlich kann sich ein solcher passiver Zweipol als linearer Zweipol aus einer beliebigen Kombination linearer Widerstände zusammensetzen, die nur an zwei Punkten, den Klemmen oder Polen, zugänglich ist. 2 einige Beziehungen. 2. Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen Reihenschaltung Parallelschaltung --- Uj U2 -.

Die Kraftwirkung, die diese Ladungen aufeinander ausüben, ist ein Maß für die angelegte Spannung und verursacht einen Zeigerausschlag (Kap. 3). 2 Spannungsteilung und Kompensation. Soll von einer Spannung U nur ein Teil U1 < U abgegriffen werden, so kann man eine Spannungsteilung mit Hilfe von Widerständen vornehmen. 4. 4 Spannungsteilerschaltung Es lautet somit die Regel der Spannungsteilung: I Die Spannungen an Widerständen, die vom gemeinsamen Strom durchflossen werden, verhalten sich wie die zugehörigen Widerstandswerte.

7) I-M Rp - 1 - = R +R =l-p, p I-p Rp=p R =19R. Damit wird der resultierende Widerstand der Parallelschaltung aus Rund R p RR p R2(1-p) R +R p - pR + (l-p)R= (l-p)R = 0,95 R. Es muß daher R s + (1 - p) R = R oder R s = pR = 0,05 R sein. 4 Brückenschaltungen. Brückenschaltungen kommen in verschiedenen Anordnungen in allen Gebieten der Elektrotechnik vor. 9. Bei Strornlosigkeit des Nullzweiges CD haben die Punkte C und D gleiches Potential. 8) Ist R 1 =R x ein unbekannter Widerstand und z. B. R 3 =Rn ein bekannter Normalwiderstand, so kann die Wheatstonesche Brücke zur Messung des unbekannten Widerstandes R x durch Vergleich mit Rn dienen.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 34 votes